ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

§ 1

 

Einleitende Bestimmungen

 

1. Der Online-Shop "Natalia Mal Art", der unter www.nataliamalart.com verfügbar ist, wird von Piotr Malinowski betrieben, der ein Unternehmen unter dem Namen "PIOMAL" führt, das in das vom zuständigen Minister geführte Zentralregister und Informationen zur Wirtschaftstätigkeit (CEIDG) eingetragen ist für die Wirtschaft, NIP 5782981858

 

2. Diese Bestimmungen richten sich sowohl an Verbraucher als auch an Unternehmer, die den Store nutzen, und definieren die Regeln für die Nutzung des Online-Shops sowie die Regeln und Verfahren für den Abschluss von Verkaufsvereinbarungen mit dem Kunden in einiger Entfernung über den Store.

 

Wenn Sie

§ 2

 

Definitionen

 

Verbraucher - eine natürliche Person, die einen Vertrag mit dem Verkäufer als Teil des Geschäfts abschließt, dessen Gegenstand nicht in direktem Zusammenhang mit seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht.

 

Verkäufer - "PIOMAL" Piotr Malinowski in Milejewo bei ul. Elbląska 28, Postleitzahl 82-316, NIP 5782981858

 

Verkäufer - eine natürliche Person, die ein Unternehmen unter dem Namen "PIOMAL" Piotr Malinowski führt und in das Zentralregister und die Informationen zur Wirtschaftstätigkeit (CEIDG) eingetragen ist, die vom für Wirtschaft zuständigen Minister NIP 5782981858 geführt werden

 

Kunde - jede Entität, die Einkäufe über den Store tätigt.

 

Unternehmer - eine natürliche Person, eine juristische Person und eine Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, deren separates Gesetz Rechtsfähigkeit gewährt und in eigenem Namen eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, die den Laden nutzt.

 

Store - Ein Online-Shop des Verkäufers unter der Internetadresse www.nataliamalart.com

 

Fernvertrag - Vertrag, der mit dem Kunden im Rahmen eines organisierten Systems zum Abschluss von Fernverträgen (als Teil des Geschäfts) ohne gleichzeitige physische Anwesenheit der Parteien unter alleiniger Verwendung eines oder mehrerer Mittel zur Fernkommunikation bis einschließlich Vertragsschluss geschlossen wird.

 

Bestimmungen - diese Geschäftsbestimmungen.

 

Bestellung - Die Willenserklärung des Kunden, die über das Bestellformular eingereicht wird und direkt auf den Abschluss des Produktverkaufsvertrags oder der Produkte mit dem Verkäufer abzielt.

 

Konto - Kundenkonto im Geschäft, es enthält vom Kunden bereitgestellte Daten und Informationen zu Bestellungen, die er im Geschäft aufgegeben hat.

 

Registrierungsformular - Ein im Store verfügbares Formular, mit dem Sie ein Konto erstellen können.

 

Bestellformular - Ein interaktives Formular, das im Store erhältlich ist und es Ihnen ermöglicht, eine Bestellung aufzugeben, insbesondere indem Sie Produkte in den Warenkorb legen und die Bedingungen des Kaufvertrags definieren, einschließlich der Versand- und Zahlungsmethode.

 

Warenkorb - ein Element der Store-Software, in dem die zum Kauf ausgewählten Produkte sichtbar sind. Außerdem können die Bestelldaten, insbesondere die Menge der Produkte, ermittelt und geändert werden.

 

Produkt - ein beweglicher Gegenstand / eine bewegliche Dienstleistung, die im Geschäft erhältlich ist und Gegenstand des Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist.

 

Kaufvertrag - ein Produkt Kaufvertrag abgeschlossen oder zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über den Online - Shop geschlossen. Der Kaufvertrag bedeutet auch - gemäß den Merkmalen des Produkts - einen Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen und einen Vertrag über bestimmte Arbeiten.

 

§ 3

 

Kontakt mit dem Geschäft

 

 

Adresse des Verkäufers: Elbląska 28, 82-316 Milejewo

 

E-Mail-Adresse des Verkäufers: resin.artdecoration@gmail.com

 

Telefonnummer des Verkäufers: +48 668 220 694

 

Bankkontonummer des Verkäufers: Santander 20 1090 2617 0000 0001 4329 3541

 

Der Kunde kann mit dem Verkäufer unter Verwendung der in diesem Absatz angegebenen Adressen und Telefonnummern kommunizieren.

 

Der Kunde kann zwischen 10:00 und 18:00 Uhr telefonisch mit dem Verkäufer kommunizieren.

Wenn Sie

 

§ 4

 

Technische Voraussetzungen

 

Um den Store zu nutzen, einschließlich der Anzeige des Store-Sortiments und der Bestellung von Produkten, müssen Sie:

 

- Endgerät mit Internetzugang und Webbrowser

 

- ein aktives E-Mail-Konto (E-Mail),

 

 

 

§ 5

 

Allgemeine Information

 

 

 

1. Der Verkäufer haftet im gesetzlich zulässigen Umfang nicht für Störungen, einschließlich Betriebsstörungen des Geschäfts, die durch höhere Gewalt, rechtswidrige Handlungen Dritter oder die Unvereinbarkeit des Online-Geschäfts mit der technischen Infrastruktur des Kunden verursacht werden.

 

2. Zum Anzeigen des Sortiments des Geschäfts muss kein Konto erstellt werden.

Die Bestellung des Kunden für Produkte im Sortiment des Geschäfts ist möglich, indem die erforderlichen persönlichen Daten und Adressdaten angegeben werden, damit die Bestellung ohne Kontoerstellung abgeschlossen werden kann.

 

3. Die im Geschäft angegebenen Preise sind in polnischen Zloty angegeben und sind Bruttopreise (einschließlich Mehrwertsteuer).

 

4. Der vom Kunden zu zahlende endgültige (endgültige) Betrag setzt sich aus dem Preis für das Produkt zusammen, über den der Kunde bei der Bestellung auf der Website des Geschäfts informiert wird, einschließlich zum Zeitpunkt der Äußerung des Willens, an den Kaufvertrag gebunden zu sein.

 

5.Wenn die Art des Vertragsgegenstandes es nicht zulässt, den endgültigen (endgültigen) Preis nach vernünftiger Einschätzung im Voraus zu berechnen, werden Informationen über die Art und Weise der Berechnung des Preises sowie Gebühren für Transport, Lieferung, Postdienste und andere Kosten angegeben im Store in der Produktbeschreibung.

 

 

 

§ 6

 

Regeln für die Bestellung

 

 

 

Um eine Bestellung aufzugeben:

 

- Wählen Sie das Produkt aus, das Gegenstand der Bestellung ist, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "In den Warenkorb" (oder eine gleichwertige Schaltfläche).

 

- die Option nutzen, eine Bestellung ohne Registrierung aufzugeben;

 

- Füllen Sie das Bestellformular aus, indem Sie die Details des Bestellempfängers und die Adresse eingeben, an die das Produkt geliefert werden soll. Geben Sie die Rechnungsdetails ein, falls diese von den Angaben des Bestellempfängers abweichen.

 

- Klicken Sie auf die Schaltfläche "Bestellung" und bestätigen Sie die Bestellung

 

- die Bestellung innerhalb einer bestimmten Frist vorbehaltlich § 8 Abs. 3 bezahlen.

 

 

 

§ 7

 

Liefer- und Zahlungsmethoden angeboten

 

 

 

Der Kunde kann die folgenden Methoden zur Lieferung oder Abholung des bestellten Produkts anwenden:

 

- Kurierlieferung

- Versand per Post

 

Der Kunde kann folgende Zahlungsmethoden verwenden:

 

- Zahlung per Überweisung auf das Konto des Verkäufers

 

 

 

§ 8

 

Ausführung des Kaufvertrages

 

 

 

1. Der Abschluss des Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer erfolgt, nachdem der Kunde eine Bestellung über das Bestellformular im Online-Shop gemäß § 6 der Bestimmungen aufgegeben hat.

 

2. Nach der Bestellung bestätigt der Verkäufer sofort den Eingang und nimmt gleichzeitig die Bestellung zur Ausführung an. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung und ihrer Annahme zur Ausführung erfolgt durch Senden einer entsprechenden E-Mail an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden, die mindestens die Eingangserklärung des Verkäufers zur Bestellung und deren Annahme zur Ausführung und Bestätigung des Abschlusses des Kaufvertrags enthält. Sobald der Kunde die oben genannte E-Mail erhält, wird ein Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer geschlossen.

 

3. Wenn der Kunde wählt:

 

- Bei Zahlung per Überweisung ist der Kunde verpflichtet, die Zahlung innerhalb von 5 Kalendertagen ab dem Datum des Kaufvertrags zu leisten - andernfalls wird die Bestellung storniert.

 

4. Wenn der Kunde eine andere Versandart als die persönliche Abholung gewählt hat, wird das Produkt vom Verkäufer innerhalb der in seiner Beschreibung angegebenen Zeit (vorbehaltlich Absatz 5 dieses Abschnitts) auf die vom Kunden bei der Bestellung gewählte Weise versendet.

 

5. Bei Bestellung von Produkten mit unterschiedlichen Lieferterminen ist der Liefertermin der längste angegebene Termin.

 

6. Bei Bestellung von Produkten mit unterschiedlichen Lieferzeiten hat der Kunde die Möglichkeit, die Lieferung der Produkte in Teilen oder die Lieferung aller Produkte nach Abschluss der gesamten Bestellung anzufordern.

 

7. Der Beginn der Frist für die Lieferung des Produkts an den Kunden wird wie folgt gezählt:

 

- wenn der Kunde die Zahlungsmethode per Banküberweisung wählt - ab dem Datum der Gutschrift auf dem Bankkonto des Verkäufers.

 

- Wenn der Kunde eine persönliche Produktkollektion auswählt, kann der Kunde das Produkt innerhalb der in der Produktbeschreibung angegebenen Zeit abholen. Der Kunde wird zusätzlich über die Bereitschaft des Produkts zur Abholung durch den Verkäufer informiert, indem er eine entsprechende E-Mail an die E-Mail-Adresse des Kunden sendet, die bei der Bestellung angegeben wurde.

 

8. Die Produktlieferung erfolgt in Polen.

 

9. Die Produktlieferung erfolgt auch innerhalb der Europäischen Union - Versandkosten werden individuell vereinbart.

 

10. Die Lieferung des Produkts an den Kunden ist zahlbar, sofern der Kaufvertrag nichts anderes vorsieht. Die Kosten für die Produktlieferung (einschließlich Transport-, Liefer- und Postgebühren) werden dem Kunden nach der Bestellung in einer E-Mail-Nachricht angezeigt.

 

11. Die persönliche Abholung des Produkts durch den Kunden ist kostenlos.

 

Wenn Sie

Wenn Sie

DATENSCHUTZ-BESTIMMUNGEN

 

www.nataliamalart.com Online-Shop

 

 

1. Allgemeine Information

Diese Datenschutzrichtlinie enthält die Regeln für die Verarbeitung und den Schutz personenbezogener Daten, die Benutzer im Zusammenhang mit der Nutzung von Einkaufsdiensten über die Website bereitstellen.

 

2. Der Administrator der auf der Website enthaltenen personenbezogenen Daten ist "PIOMAL" Piotr Malinowski mit Sitz in Milejewo, 82-316, Elbląska 28; NIP 5782981858.

 

 

3. Im Interesse der Sicherheit der uns anvertrauten Daten haben wir interne Verfahren und Empfehlungen entwickelt, um die Weitergabe von Daten an Unbefugte zu verhindern. Wir kontrollieren ihre Leistung und überprüfen ständig die Einhaltung der einschlägigen Rechtsakte - des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten, des Gesetzes zur Erbringung elektronischer Dienste sowie aller Arten von Durchführungsrechtsakten und der Gemeinschaftsgesetzgebung.

 

 

4. Personenbezogene Daten werden auf der Grundlage der vom Benutzer ausdrücklichen Zustimmung und in Fällen verarbeitet, in denen das Gesetz den Administrator ermächtigt, personenbezogene Daten auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen zu verarbeiten oder den zwischen den Parteien geschlossenen Vertrag umzusetzen.

 

 

5. Die Website erhält auf folgende Weise Informationen über Benutzer und deren Verhalten:

a) durch freiwillig in Formulare eingegebene Informationen

 

 

6. Die Website sammelt Informationen, die der Benutzer freiwillig zur Verfügung stellt.

 

 

7. Die im Formular angegebenen Daten werden zu dem Zweck verarbeitet, der sich aus der Funktion eines bestimmten Formulars ergibt, z. B. um den Informationskontakt oder die Bestellung zu verarbeiten.

 

 

8. Auf der Website hinterlassene personenbezogene Daten werden gemäß den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes nicht verkauft oder Dritten zur Verfügung gestellt.

 

 

9. Die im Formular enthaltenen Daten können von der natürlichen Person eingesehen werden, die sie dort abgelegt hat. Diese Person hat auch das Recht, ihre Daten jederzeit zu ändern und die Verarbeitung einzustellen.

 

 

10. Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzrichtlinien der Website zu ändern, die von der Entwicklung der Internettechnologie, möglichen Gesetzesänderungen im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten und der Entwicklung unserer Website betroffen sein können. Wir werden Sie sichtbar und verständlich über Änderungen informieren.

 

Wenn Sie Zweifel an einer der Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie haben, stehen wir Ihnen zur Verfügung. Unsere Daten finden Sie auf der Registerkarte KONTAKT.

 

RÜCKNAHMEGARANTIE

 

§ 1

 

Das Recht, vom Vertrag zurückzutreten

 

 

 

1. Der Verbraucher kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurücktreten (gilt nicht für individuell bemalte Werke und E-Books).

 

2. Der Ablauf der in sek. 1 beginnt mit der Lieferung des Produkts an den Verbraucher oder eine von ihm andere Person als den Spediteur.

 

3. Bei einer Vereinbarung, die viele Produkte abdeckt, die separat, chargenweise oder in Teilen geliefert werden, die in Absatz 1 festgelegte Frist 1 läuft ab der Lieferung des letzten Artikels, Chargens oder Teils.

 

4. Der Verbraucher kann vom Vertrag zurücktreten, indem er dem Verkäufer eine Erklärung zum Rücktritt vom Vertrag vorlegt. Um die Frist für den Rücktritt vom Vertrag einzuhalten, reicht es aus, wenn der Verbraucher vor Ablauf dieser Frist eine Erklärung abgibt.

 

Die Erklärung kann per Post oder elektronisch an die E-Mail-Adresse des Verkäufers gesendet werden. Die Kontaktdaten des Verkäufers sind in § 3 der Geschäftsordnung angegeben.

 

5. Folgen des Rücktritts aus dem Vertrag:

 

Im Falle eines Rücktritts von einem Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nicht abgeschlossen.

 

Im Falle eines Rücktritts vom Vertrag hat der Verkäufer dem Verbraucher unverzüglich innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Erklärung des Verbrauchers über den Rücktritt vom Vertrag alle von ihm geleisteten Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Waren, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der vom Verbraucher gewählten Versandart ergeben, zurückzugeben andere als die billigste vom Verkäufer angebotene Standardliefermethode.

 

Die Erstattung erfolgt durch den Verkäufer unter Verwendung der gleichen Zahlungsmethoden, die der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher hat ausdrücklich einer anderen Lösung zugestimmt, die für ihn keine Kosten verursacht.

 

Der Verkäufer kann die Erstattung zurückhalten, bis das Produkt zurückerhalten wird oder bis ihm der Nachweis seiner Rücksendung vorgelegt wird, je nachdem, was zuerst eintritt.

 

Der Verbraucher sollte das Produkt unverzüglich, spätestens 14 Tage nach dem Tag, an dem er den Verkäufer über den Rücktritt vom Vertrag informiert hat, an die in diesen Bestimmungen angegebene Adresse des Verkäufers zurücksenden. Die Frist wird eingehalten, wenn der Verbraucher das Produkt innerhalb von 14 Tagen zurücksendet.

 

Der Verbraucher trägt die direkten Kosten für die Rücksendung des Produkts, einschließlich der Kosten für die Rücksendung des Produkts, wenn das Produkt aufgrund seiner Beschaffenheit nicht per Post zurückgesandt werden konnte.

 

Der Verbraucher ist nur dafür verantwortlich, den Wert des Produkts zu verringern, der sich aus einer anderen Verwendung ergibt, als dies zur Feststellung der Art, der Merkmale und der Funktionsweise des Produkts erforderlich war.

 

Wenn das Produkt aufgrund der Beschaffenheit nicht per Post zurückgesandt werden kann, werden Informationen dazu sowie zu den Kosten für die Rücksendung des Produkts per E-Mail bereitgestellt.

 

6. Das Recht zum Rücktritt von einem Fernabsatzvertrag steht dem Verbraucher im Zusammenhang mit dem Vertrag nicht zu:

 

- bei dem es sich bei dem Gegenstand der Dienstleistung um einen nicht vorgefertigten Artikel handelt, der gemäß den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt wurde oder zur Befriedigung seiner individuellen Bedürfnisse dient;

 

- Wenn der Verkäufer bei der Erbringung von Dienstleistungen die Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vollständig erbracht hat, der vor Beginn der Dienstleistung darüber informiert wurde, dass der Verkäufer nach Erbringung der Dienstleistung das Recht zum Rücktritt vom Vertrag verliert

 

 

 

§ 2

 

Reklamation und Garantie

 

 

 

1. Der Kaufvertrag umfasst neue Produkte.

 

2. Im Falle eines Mangels an der vom Verkäufer gekauften Ware hat der Kunde das Recht, eine Reklamation auf der Grundlage der Gewährleistungsbestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs einzureichen.

 

3. Reklamationen sind schriftlich oder per E-Mail an die in diesen Bestimmungen angegebenen Adressen des Verkäufers zu richten.

 

4. Es wird empfohlen, dass die Beschwerde unter anderem Folgendes umfasst: eine kurze Beschreibung des Mangels, die Umstände (einschließlich des Datums) seines Auftretens, die Einzelheiten des Kunden, der die Beschwerde einreicht, und die Anfrage des Kunden im Zusammenhang mit dem Mangel der Ware.

 

5. Der Verkäufer wird auf die Beschwerde unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen, reagieren. Wenn er dies nicht innerhalb dieser Frist tut, wird davon ausgegangen, dass die Anfrage des Kunden als gerechtfertigt angesehen wurde.

 

6. Waren, die im Rahmen des Beschwerdeverfahrens versandt werden, sind an die in § 3 der Geschäftsordnung angegebene Adresse zu senden.

 

 

 

§ 3

 

Außergerichtliche Möglichkeiten, mit Beschwerden und Rechtsbehelfen umzugehen

 

 

 

Detaillierte Informationen über die Möglichkeit für den Verbraucher, außergerichtliche Mittel zur Bearbeitung von Beschwerden und Rechtsbehelfen einzusetzen, sowie über die Regeln für den Zugang zu diesen Verfahren sind in den Büros und auf den Websites von poviat (kommunalen) Verbraucherombudsleuten, sozialen Organisationen, deren gesetzliche Aufgaben den Verbraucherschutz und die Inspektionsbehörden der Woiwodschaft umfassen, erhältlich Handlowa und unter den folgenden Internetadressen des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz: http://www.uokik.gov.pl/spory_konsumenckie.php; http://www.uokik.gov.pl/sprawy_indywidualne.php und http://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php.

 

Der Verbraucher hat die folgenden beispielhaften Möglichkeiten, außergerichtliche Mittel zur Behandlung von Beschwerden und Rechtsbehelfen einzusetzen:

 

- Der Verbraucher ist berechtigt, sich an ein ständiges gütliches Verbrauchergericht zu wenden. 37 des Gesetzes vom 15. Dezember 2000 über die Handelsinspektion (Journal of Laws von 2014, Punkt 148 in der geänderten Fassung) mit der Bitte, einen Streit beizulegen, der sich aus dem mit dem Verkäufer geschlossenen Vertrag ergibt.

 

- Der Verbraucher ist berechtigt, sich an den Provinzinspektor der Handelsinspektion gemäß Art. 36 des Gesetzes vom 15. Dezember 2000 über die Handelsinspektion (Journal of Laws von 2014, Punkt 148 in der jeweils gültigen Fassung) mit der Aufforderung, ein Mediationsverfahren zur gütlichen Beilegung des Streits zwischen dem Verbraucher und dem Verkäufer einzuleiten.

 

- Der Verbraucher kann bei der Beilegung eines Streits zwischen ihm und dem Verkäufer kostenlose Unterstützung erhalten, auch unter Verwendung der kostenlosen Unterstützung eines (kommunalen) Ombudsmanns für Verbraucher (Poviat) oder einer sozialen Organisation, deren gesetzliche Aufgaben den Verbraucherschutz umfassen (einschließlich des Verbraucherverbandes, Verband polnischer Verbraucher).

 

 

 

§ 4

 

Personenbezogene Daten im Online-Shop

 

 

 

1. Der Administrator der über den Online-Shop gesammelten personenbezogenen Daten von Kunden ist der Verkäufer.

 

2. Die vom Administrator über den Online-Shop gesammelten personenbezogenen Daten der Kunden werden zur Umsetzung des Kaufvertrags und, wenn der Kunde zustimmt, auch zu Marketingzwecken erhoben.

 

3. Im Fall eines Kunden, der den Online-Shop mit der Art der Zustellung per Kurier nutzt, stellt der Administrator dem ausgewählten Spediteur oder Vermittler, der die Sendung auf Anfrage des Administrators ausführt, die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden zur Verfügung.

 

4. Der Kunde hat das Recht, auf seine Daten zuzugreifen und diese zu korrigieren.

 

5. Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig. Die Nichtangabe der in den für den Abschluss eines Kaufvertrags erforderlichen Bestimmungen angegebenen personenbezogenen Daten führt jedoch dazu, dass dieser Vertrag nicht abgeschlossen werden kann.

 

 

 

§ 5

 

Schlussbestimmungen

 

1. Über den Online-Shop geschlossene Vereinbarungen werden in polnischer Sprache geschlossen.

 

2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Bestimmungen aus wichtigen Gründen zu ändern, dh aus Gesetzesänderungen, Änderungen der Zahlungs- und Liefermethoden - soweit diese Änderungen die Umsetzung der Bestimmungen dieser Bestimmungen beeinflussen. Der Verkäufer wird den Kunden mindestens 7 Tage im Voraus über jede Änderung informieren.

 

3. In Angelegenheiten, die nicht unter diese Verordnung fallen, gelten allgemein geltende Bestimmungen des polnischen Rechts, insbesondere: das Bürgerliche Gesetzbuch; das Gesetz über die Erbringung elektronischer Dienste; das Gesetz über Verbraucherrechte, das Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten.

 

4. Der Kunde hat das Recht, außergerichtliche Mittel zur Bearbeitung von Beschwerden und Rechtsbehelfen einzusetzen. Zu diesem Zweck kann er / sie eine Beschwerde über die EU-ODR-Internetplattform einreichen, die unter folgender Adresse verfügbar ist: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.